Für einen individuellen Stellplatz den Carport selber bauen

Wenn Sie sich einen Carport selber bauen möchten, brauchen Sie eigentlich nur drei Dinge; das richtige Holz, das passende Werkzeug und ein wenig handwerkliches Geschick. Außerdem wären einige Hände, die tatkräftig mit anfassen, von Vorteil. Sie können einen Carport notfalls aber auch alleine bauen. Denn in der Regel besteht ein Carport aus einem Balkengerüst mit einem Dach darauf. Je nach Wunsch und Anspruch können natürlich auch Seitenwände, Gerätekammern, Fahrradunterstände und vieles mehr an- oder eingebaut werden. Inzwischen gibt es sogar Carports, die Energie produzieren können. Das ist auch ein großer Vorteil eines Carports, er ist wandelbar und flexibel. Und wenn Sie den Carport selber bauen, entscheiden Sie ganz allein, wie er später aussehen soll. Außerdem benötigt ein Carport im Vergleich zu einer Garage zumeist keine Baugenehmigung.

Die richtigen Maße

Was natürlich zu beachten ist, wenn Sie Ihren Carport selber bauen, sind die Maße. Die Faustregel besagt, dass Sie ca. einen Meter auf die jeweilige Länge, Höhe, und Breite der Fahrzeuge rechnen müssen, um genügend Platz zu haben. Haben Sie unterschiedliche hohe Fahrzeuge, ist zum Beispiel ein Carport mit einem Pultdach oder mit einem Bogendach ideal. Der ideale Ort, um den Carport selber zu bauen, hängt von der Grundstückslage und dem vorhandenen Platz ab. Auch die Frage, ob Sie zum Beispiel einen Hauseingang mit Überdachen wollen, um trockenen Fußes vom Haus zum Auto zu kommen und umgekehrt, ist wichtig. Bauen Sie den Carport mit einer Seite an die Hauswand an, so verleihen Sie dem Carport natürlich noch mehr Stabilität.

Bausatz oder eigener Entwurf

Wenn Sie Ihren Carport selber bauen wollen, können Sie einen Bausatz nehmen, der schon für wenige hundert Euro im Fachhandel zu haben ist. Oder Sie entwerfen Ihren Carport selbst und kaufen sich die entsprechenden Materialien im Baumarkt oder Sägewerk. Wichtig ist es, bei dem Holz darauf zu achten, dass es sich um druckimprägniertes Holz, am besten Leimholz, handelt. Denn dieses Holz ist witterungsbeständiger und resistenter gegen Schädlinge. Wollen Sie nur eine neue Überdachung anlegen, ist es sinnvoll, ein wenig mehr Geld zu investieren und ein Material auszuwählen, das nicht nur Hagel-, sondern auch tragfest ist. Denn Regen und Schnee lasten schwer auf allen Dächern, auch auf dem Dach von einem Carport. Übrigens: Auf die Frage, ob es „der“ Carport heißt oder „das“ Carport, gibt der Duden eine eindeutige Auskunft: Der Carport!

Kommentare

Kommentare

Powered by Facebook Comments

No related posts.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>