Ein kleiner Einblick in das Verkehrsrecht

Auch auf dem Gebiet des Verkehrsrechtes gibt es immer mal wieder Änderungen, so dass sich Autofahrer regelmäßig über Änderungen auf dem Laufenden halten sollten.
Der Bußgeldkatalog wird ständig verändert, Bußgelder werden erhöht. Hier sollte man sich gut informieren, so dass ein Vergehen nicht gleich unerwartet in ein finanzielles Fiasko führt.

Die Promillegrenze wurde von früher 0,8 auf nunmehr 0,5 Promille herabgesetzt. Eine Mißachtung dieser Regelung kostet den Fahrer 250 Euro, 4 Punkte und einen Monat Fahrverbot.

Geschwindigkeitsüberschreitungen werden im Verkehrsrecht mit Bußgeldern zwischen 10 und 425 Euro geahndet, abhängig von der zulässigen Geschwindigkeit und der Schwere der Überschreitung. Wenn die Geschwindigkeit innerhalb eines Ortes um mehr als 30 km/h und außerorts um mehr als 40 km/h überschritten wurde, dann droht außerdem ein Fahrverbot von ein bis drei Monaten. Ab einer Geschwindigkeitsüberschreitung von mehr als 21 km/h gibt es auch Punkte in Flensburg.

Eine Nichtbeachtung des Mindestabstandes wird auch ordentlich bestraft, dabei kommt es ganz auf die Schwere des Verstoßes an, unter Umständen kann es sogar ein Fahrverbot nach sich ziehen, auf jeden Fall jedoch Punkte in Flensburg.

Das Überholen im Überholverbot wird mit 40 Euro und einem Punkt bestraft, das Rechtsüberholen mit 50 Euro und drei Punkten.

Das Überfahren einer roten Ampel wird mit Geldbußen zwischen 50 und 200 Euro geahndet, dazu gibt es immer Punkte in Flensburg und teilweise auch ein Fahrverbot. Über das aktuelle Verkehrsrecht und über Strafen informiert der aktuelle Bußgeldkatalog.

Das Handy im Auto ist ein vieldiskutiertes Thema, und das auch zu recht. Es bedarf keiner großen Untersuchungen um zu wissen, dass das Telefonieren beim Autofahren ein großes Risiko darstellt. Der Fahrer wird vom Verkehr abgelenkt und hat auch nur eine Hand zum Bedienen des Fahrzeuges frei. Es kostet heutzutage nicht mehr die Welt, sich eine Freisprecheinrichtung im Auto installieren zu lassen. Wer dennoch mit dem Handy am Ohr erwischt wird, bezahlt 40 Euro und erhält einen Punkt in Flensburg.

Mehr zum Verkehrsrecht

Die neuesten Sachbücher rund um die Themen Verkehrsrecht und Auto finden Sie bei Buecher.de. Portofreie Lieferung, schneller Versand und sinnvolle Produktbeschreibungen zeichnen Buecher.de aus.

>> Bücher zum Thema Verkehrsrecht

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>